GS-FOTO-PORT Sammlung Fotoporträts, 1848 (ca.)-2011 (ca.) (Bestand)

Archive plan context


Identification

Call number:GS-FOTO-PORT
Title:Sammlung Fotoporträts
Creation date(s):approx. 1848 - approx. 2011
Note on the time period:Eckdaten der Dokumente
Language:Deutsch
Französisch
Italienisch
Size (in metres):180.00

Context

History of the collection:Die Geschichte der Sammlung Fotoporträts nahm 1917 ihren Anfang, als Direktor Marcel Godet mit dem Schweizerischen Photographen-Verband eine Vereinbarung traf. Es wurde ein "Schweizerisches Archiv für Fotografie" errichtet, welchem die Fotografen, die dem Schweizerischen Photographen-Verband angehörten, unentgeltlich ihre fotografischen Dokumente abliefern sollten. Seit dem Jahre 1917 ist die Porträtsammlung kontinuierlich gewachsen, anfangs durch die erwähnten freiwilligen Abgaben von Fotografen, später erweitert durch Schenkungen, Ankäufe und Aufträge an diverse Fotografen. Zur einfachen Auffindung wurden die Fotoporträts untergliedert in Sammelporträts und alphabetisch sortierte Einzelporträts.
Acquisition information:Schenkung und Kauf

Collection structure

Genre of archival collection:Sammlung
Description of the archival collection:Die Fotoportätsammlung kann im weitesten Sinne als ein nationales Bild- bzw. Fotogedächtnis verstanden werden.
Sie umfasst eine kleine Anzahl wertvoller Daguerreotypien, die zu den frühesten Zeugnissen der Entwicklung der Fotografie zählen. Anfangs sind vor allem Kunstschaffende, Geistliche oder Militärs porträtiert.
In den Fotoportrtätaufnahmen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeigt sich, dass sich das Feld der beruflichen Tätigkeiten, die als staatstragend galten, erweitert und folgenden Berufsgruppen mehr Bedeutung beigemessen wird: Juristen, Diplomaten, Zeitungsherausgeber oder leitende Redakteure, Protagonisten der Westschweizer Fotoszene, international renommierte Literaten, Musikschaffende, Komponisten oder Architekten, aber auch Universitätsprofessoren der Natur- und Geisteswissenschaften.
In den 1950er bis 1980er Jahren erstarkt die Reportage-Fotografie und tritt an die Stelle der klassischen Porträtfotografie. So werden in dieser Zeit in der Fotosammlung der Nationalbibliothek anstelle klassischer Fotoporträts Pressebilder mit zugeordneten tagesaktuellen Pressenotizen gesammelt.
Das Ziel gegenwärtiger Sammelbestrebungen liegt darin, das Niveau der historischen Gründerjahre für die Zukunft wieder sicherzustellen. Mit dem Ankauf von Konvoluten namhafter zeitgenössischer Fotografen und Fotografinnen versuchte man diesbezüglich bereits gegen Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre, an die Tradition anzuknüpfen. Auch in jüngster Zeit legt man Wert darauf, Porträtserien von Schweizer Persönlichkeiten aus allen vier Sprachregionen der Schweiz anfertigen zu lassen.
Als Ergänzung hat die Graphische Sammlung von Pro Helvetia dokumentierte Porträtfotografien von Schweizer Autorinnen und Autoren sowie Musikschaffenden erworben und ebenfalls in die Sammlung integriert.[Stand 11.2012]
Preferred method of citation:Schweizerische Nationalbibliothek, Graphische Sammlung: Sammlung Fotoporträts
Cataloguing level:detailliert

Conditions governing use and acces

Acces restrictions:Konsultation vor Ort auf Voranmeldung
Language use:Deutsch, Französisch und Italienisch
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
GS-FRIEDLI Friedli, Peter: Archiv Peter Friedli, 1926 (ca.)-2008 (ca.) (Bestand)
 

Usage

Permission required:Reproduktionsbewilligung
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Archivmitarbeiter/-innen
 

URL for this unit of description

URL: https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=163592
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives