EAD- Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege: Dokumentationen von Restaurierungen und Grabungen (Subventionsgeschäfte), 1880 (ca.)-1990 (ca.) (Bestand)

Archive plan context


Dimensions W x H (cm)

Ref. code:EAD-
Title:Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege: Dokumentationen von Restaurierungen und Grabungen (Subventionsgeschäfte)
Creation date(s):approx. 1880 - approx. 1990
Bemerkung zum Entstehungszeitraum:Eckdaten der Dokumente
Sprache:Deutsch
Französisch
Italienisch
Signature:rund 173'500 Einzeldokumente (darunter Pläne und fotografische Materialien wie Ansichtskarten, 84'000 Fotopositive, Fotonegative, Diapositive). Dazu kommen rund 250 Laufmeter Geschäftsdossiers (Akten, Fotografien, Pläne).
Umfang (Laufmeter):465.00
Preview:
  • 1
  • 2
  • 3
    
Beschriftung - Legende:Bild 1: Aquarellierte Lithographie der Karthause Ittingen aus der Vogelperspektive. Um 1800.
Bilder 2 und 3: Rheinau, Haus Wellenberg. Detailaufnahme und Querschnitt 1:50. Aquarelle von Wilhelm Lasius, 1897.

Color/Image editing

Bestandsgeschichte:Gemäss "Bundesbeschluss betreffend die Betheiligung des Bundes an den Bestrebungen zur Erhaltung und Erwerbung vaterländischer Alterthümer" vom 30. Juni 1886 bildete der Vorstand der "Gesellschaft für Erhaltung historischer Kunstdenkmäler" (heute Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK) eine Expertenkommission, die später bis in die 1990er-Jahre als "Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege EKD" tätig war. Die Exponenten dieser Kommissionen waren verantwortlich für die Verteilung der Subventionen sowie für die operative Begleitung und Überwachung von Restaurierungen von Bau- und Kunstwerken und von Grabungen. Bei der Erfüllung ihrer Aufgabe produzierten diese Experten und die von ihnen beauftragten Personen und Unternehmungen Dokumente, die abgeliefert und nach der Reihenfolge ihres Eingangs in Inventarbüchern (Eingangsbücher) verzeichnet wurden. Die erste Erwähnung dieser Dokumentensammlung als "Archiv für historische Kunstdenkmäler AHK" ist 1897 aktenkundig. Vermutlich 1964 erfolgte die Umbenennung in "Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege EAD". Die Ablieferungen der archivwürdigen Unterlagen von Subventionsgeschäften an das EAD blieb bis in die 1990er-Jahre bestehen; danach wurde gemäss Absprache der Sektion Heimatschutz und Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur mit den kantonalen Fachstellen für Denkmalpflege und Archäologie die Archivierung vollumfänglich durch die Kantone übernommen.
Nebst den aus den Subventionsgeschäften entstandenen Unterlagen, die in den Eingangsbüchern verzeichnet worden sind, hat das Eidgenössische Archiv für Denkmalpflege im Zeitraum zwischen 1908 und 1969 auch Depositen übernommen, die in speziellen Eingangsbüchern verzeichnet worden sind.
Art des Erwerbs:Schenkung
Depositum

Creation date(s), remarks.

Art des Bestands:Archiv
Bestandsbeschreibung:Die Unterlagen umfassen allgemeine Geschäftsdossiers, die im Zusammenhang mit von der Eidgenossenschaft subventionierten Restaurierungen und Grabungen an das EAD gelangt sind. Es handelt sich um Korrespondenzen, Berichte, Gutachten, Pläne, Fotografien zu Denkmalpflegeobjekten aus der ganzen Schweiz, zum kleineren Teil aus dem benachbarten Ausland.
Das Fotoarchiv des EAD setzt sich aus unterschiedlichen fotografischen Materialien zusammen: Fotoabzüge (rund 84'000) und Ansichtskarten (schwarz-weiss und vierfarbig, rund 15'000), Glas- und Kunststoffnegative (rund 35'000), Glas- und Kunststoffdiapositive (rund 3'500). Die Bilder zeigen historische Gebäude vor und nach der Restaurierung, Gesamt-, Teil- und Detailaufnahmen, Aussen- und weniger häufig Innenaufnahmen. Andere Bilder stammen von Grabungen an archäologischen Stätten. Die Fotografien sind alphabetisch nach Ortschaften abgelegt, innerhalb der Ortschaften nach Objekten.
Was die Plansammlung angeht, so finden sich im Bestand Originalpläne, Aquarelle, Zeichnungen, Pausen, Reinskizzen und auch Plandrucke. Nebst rund 27400 Plänen aus allen Landesteilen der Schweiz, enthält der Planbestand Dokumente aus Dänemark, Deutschland, England, Italien, Griechenland, Liechtenstein, Österreich und Schweden. Zur Plansammlung gehören ausserdem rund 20'000 Pläne, die im Rahmen des Technischen Arbeitsdienstes in den Jahren zwischen 1932 und 1947 aufgenommen und gezeichnet worden sind. Nähere Angaben zu diesem Bestand finden sich im separaten Globaleintrag "Archiv Technischer Arbeitsdienst TAD".
Der Bestand zeichnet sich durch grosse Vielfältigkeit aus und macht die Schweizerische Denkmalpflegetätigkeit eines Jahrhunderts nachvollziehbar.
Bevorzugte Zitierweise:Schweizerische Nationalbibliothek, Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege (EAD): Dokumentationen von Restaurierungen und Grabungen
Bibliothèque nationale suisse, Archives fédérales des monuments historiques (AFMH) : documentation de restauration et de fouilles
Biblioteca nazionale svizzera, Archivio federale dei monumenti storici (AFMS): documentazione di restauri e di scavi
ISAAR(CPF supplements:Die Dokumentationen sind entweder nummerisch (Verzeichnung nach Inventarnummern in Eingangsbüchern und in Depositenbüchern) oder alphabetisch-topographisch (Verzeichnung auf Karteikarten alphabetisch nach Kantonen) geordnet.
Level of description:teilweise
Finding aids:Eingangsbücher Nr. 1 bis 55 (EAD-INV-1 bis EAD-INV-55, EAD-DEP-INV-1 und EAD-DEP-INV-2, EAD-INV-AUSG)

Identification area

Zugangsbedingungen:Konsultation vor Ort auf Voranmeldung
Sprachverwendung:Deutsch
 

Descriptors

Entries:  BestandsbildnerIn (Körperschaften\S\Schweizerische Gesellschaft für Erhaltung Historischer Kunstdenkmäler)
  BestandsbildnerIn (Körperschaften\E\Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege EKD, Bern (1917 - ))
  BestandsbildnerIn (Körperschaften\T\Technischer Arbeitsdienst Zürich)
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
EAD-TAD Technischer Arbeitsdienst: Archiv Technischer Arbeitsdienst TAD, 1932-1947 (Bestand)
 

Usage

Permission required:Reproduktionsbewilligung
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Ausgewählte Archivmitarbeiter/-innen
 

URL for this unit of description

URL: https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=222374
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives