SLA-Mehr Mehr, Mariella: Archiv Mariella Mehr, 1970-2003 (Bestand)

Archive plan context

 

Identification

Call number :SLA-Mehr
Title / Name :Mehr, Mariella: Archiv Mariella Mehr
Creation date(s) :1970 - 2003
Note on the time period :Eckdaten der Dokumente
Collection developer :Mehr, Mariella
Biographical information :Mariella Mehr, 1947 in Zürich geboren, wurde als jenisches Kind früh von der Mutter getrennt und wuchs in Heimen, bei Pflegeeltern, in Erziehungs-, psychiatrischen und Haftanstalten auf – Opfer des sogenannten „Hilfswerks für die Kinder der Landstrasse“ (Pro Juventute). Mit 16 Jahren schrieb sie ihre ersten Gedichte. 1975 nahm sie ihre publizistische und gesellschaftspolitische Tätigkeit auf, arbeitete für Presse und Radio und war u.a. an der Aufklärungs- und Wiedergutmachungskampagne in Sachen Pro Juventute mitbeteiligt. Seit ihrem ersten Roman, „steinzeit“ (1981), schöpft Mariella Mehr aus ihrem leidvollen Schicksal als Kind und als Jugendliche und schreibt in einer ihr eigenen expressiven Sprache Gedichte, Berichte, Theaterstücke und weitere Romane. Ihre grossen Themen sind das Spiel von Macht und Ohnmacht, der Strafvollzug, die Psychiatrie sowie die Minderheiten und die Aussenseiter. Für ihr literarisches Schaffen erhielt sie mehrmals Auszeichnungen von Schweizer Kantonen und Stiftungen. Einen Teil ihres Lebens verbrachte sie in Bern, einen anderen im bündnerischen Tomils. Nach dem Verkauf ihres schriftstellerischen Archivs an das Schweizerische Literaturarchiv 1997 lebte Mariella Mehr bis 2014 in der Toscana (Italien).
Digital copy :
Caption :Mariella Mehr (Foto: Fredi Lerch)
 

Context

History of the collection :Kauf von Mariella Mehr
Acquisition information :Ankauf
Erwerbsdatum:1997
Context information URL :www.mariellamehr.com
 

Collection structure

Genre of archival collection :Archiv
Abstract :Manuskripte, Typoskripte, Briefe, Audiovisuelle Dokumente, Lebensdokumente, Sekundärliteratur, Fremdmanuskripte, Zeitungsausschnitte, Publikationen
Description of the archival collection :Das Archiv von Mariella Mehr umfasst diverse Typoskripte von Romanen, Gedichten, Theaterstücken und journalistischen Texten sowie Recherchematerialien, ebenso eine umfassende Briefkorrespondenz der Schriftstellerin mit Privatpersonen, Verbänden, Medien und Verlagen. Hinzu kommt eine umfangreiche Dokumentation zum Thema Fahrende, Jenische, Roma („Zigeunerfrage“) in Geschichte und Gegenwart. Ebenso sind die Akten der Pro Juventute über die Familie Mehr Teil des Archivs. Die Einsicht in diese Dokumente ist gesperrt. Von 2011 bis 2014 kamen Schenkungen der Journalisten Heidi Schaerer und Fredi Lerch sowie des Künstlers Heiri Strub dazu.
Size (free text description) :243 Archivschachteln, 1 Sonderformatschachtel
Size (in metres) :49.00
Preferred method of citation :Schweizerisches Literaturarchiv (SLA): Archiv Mariella Mehr
Cataloguing level :detailliert
Language :Deutsch
Finding aid author:Greta Bott, Nina Debrunner, Hugo Sarbach
Finding aids :online
Finding aid URL :http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:ch:bel-85325
Note on the cataloguing :Das Inventar wurde erstellt von Nina Debrunner, nach Vorarbeiten von Hugo Sarbach und Gretta Bott. Die Erschliessungsarbeit von Nina Debrunner konnte dank der grosszügigen Unterstützung der Christoph Geiser Stiftung realisiert werden. Die Vorarbeiten von Gretta Bott erfolgten im Rahmen eines Stipendiums des Fördervereins des Schweizerischen Literaturarchivs.
Literary fonds :Yes
 

Conditions governing use and acces

Acces restrictions :Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.
 

Descriptors

Entries:  BestandsbildnerIn (Personen\M\Mehr, Mariella (1947 - ))
 

Containers

Number:4
 

Usage

Permission required:-
Physical Usability:-
Accessibility:-
 

URL for this unit of description

URL:http://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=165104
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives