ASL-Oscar-Peer Peer, Oscar: Relasch Oscar Peer, 1950 (ca.)-2014 (Bestand)

Archive plan context


Identification

Call number :ASL-Oscar-Peer
Title / Name :Peer, Oscar: Relasch Oscar Peer
Creation date(s) :approx. 1950 - 2014
Note on the time period :Eckdaten der Dokumente
Language :Rätoromanisch
Deutsch
Digital copy :
Caption :Oscar Peer in ses studi a Cuira dal 1999. Fotografia da Romano Pedetti (c).

Context

History of the collection :Donaziun da la famiglia.
Biographical information :Oscar Peer (1928-2013) è creschì si tranter Carolina, Zernez e Lavin. Suenter avair interrut ses giarsunadi da serrer fa el il seminari da magisters a Cuira, alura studegia el romanisitica a Turich e Paris e promovescha 1958 cun ina lavur sur da la poesia da Gian Fontana. Dal 1962 publitgescha Oscar Peer sin incumbensa da la Lia Rumantscha in’ovra impurtanta per il svilup linguistic, il «Dicziunari rumantsch ladin−tudais-ch». 1973 cumenza el a publitgar er ovras narrativas, l’emprim en tudestg, prest er en rumantsch. Fin a sia mort ha Oscar Peer publitgà ina ventgina da romans en dus linguas, divers da quels ha el surlavurà avant ina segunda ediziun.
Oscar Peer (1928-2013) ist im Unterengadin aufgewachsen. Nach dem Lehrerseminar in Chur studierte er Romanistik und promovierte 1958 mit der Arbeit «Der dichterische Ausdruck im Werke Gian Fontanas». Er veröffentlichte literaturkritische Beiträge und erarbeitete mit dem «Dicziunari rumantsch ladin−tudais-ch» (1962) ein Basiswerk für die zeitgenössische rätoromanische Sprache. Oscar Peer unterrichtete bis zu seiner Pensionierung Italienisch und Französisch an Mittelschulen in Winterthur und in Chur.
Seit den 1970er Jahren hat Oscar Peer eine Reihe von Erzählungen und Romanen in rätoromanischer und in deutscher Sprache veröffentlicht, darunter «Accord» (1978) / «Il retuorn» / «Akkord» (2005) sowie den auto-fiktiven, auch zeitgeschichtlich interessanten Band «La rumur dal flüm» 1999 u. 2011 / «Das Raunen des Flusses» (2007). Zu seinem Spätwerk gehören erfolgreiche Überarbeitungen von früheren Arbeiten, wie «Das alte Haus» / «La chasa veglia» (2010) und «Hannes» (2014/2015). Mehrere seiner Erzählungen und Romane wurden auch ins Französische und Italienische übertragen, «Accord» wurde verfilmt. Oscar Peers Schaffen wurde verschiedentlich ausgezeichnet, u.a. 1980 und 1996 mit einem Schillerpreis, 1999 mit dem Prix Lipp, 2003 mit dem Kulturpreis des Kantons Graubünden und 2014 mit dem Bündner Literaturpreis.
Acquisition information :Schenkung
Erwerbsdatum:2015
Context information URL :Wikipedia Artikel

Collection structure

Genre of archival collection :Nachlass
Preferred method of citation :Relasch Oscar Peer
Cataloguing level :teilweise

Conditions governing use and acces

Acces restrictions :Il relasch dad Oscar Peer nun es amo accessibel. / Der Nachlass von Oscar Peer ist noch nicht zugänglich.
 

Descriptors

Entries:  BestandsbildnerIn (Personen\P\Peer, Oscar (1928 - 2013))
 

Containers

Number:5
 

Usage

Permission required:Reproduktionsbewilligung
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Archivmitarbeiter/-innen
 

URL for this unit of description

URL: https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=926365
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives