ASL-Peer Peer, Andri: Relasch Andri Peer, 1943-2015 (Bestand)

Archive plan context


Identification

Call number :ASL-Peer
Title / Name :Peer, Andri: Relasch Andri Peer
Alternative title :Inventari dal relasch Andri Peer conservà a l'Archiv svizzer da litteratura
Creation date(s) :1943 - 2015
Note on the time period :Eckdaten der Dokumente
Language :Rätoromanisch
Deutsch
Size (free text description) :137 Archivschachteln
Note :Urheberrechtsinhaber: Erben von Andri Peer vertreten durch Madlaina Peer, Zürich.
Digital copy :
Caption :Andri Peer sün ün viadi da scoula, ca. 1963. (c) ASL

Context

History of the collection :Kauf von den Erben Andri Peers, 1991. Anschliessend wurde der Nachlass laufend ergänzt.
Biographical information :Naschü ils 19.12.1921 a Sent, mort ils 2.6.1985 a Winterthur.
Davo avair fini il seminari da magisters a Cuoira (1937–1941) ha Andri Peer, dasper sia lavur da magister illa classa complessiva a Lohn in Val Schons, cumanzà il stüdi da romanistica a Turich ed a Paris. El promovescha dal 1951 sur da la terminologia da la chasa purila in Grischun. Dal 1952 al 1983 lavura el sco magister gimnasial per frances e talian a Winterthur, ingio ch'el viva cun sia famiglia. Dasperea es el stat docent da litteratura rumantscha a l’Università da Turich e s'ha ingaschà illas suprastanzas da l’Uniun da scripturas e scripturs rumantschs USR, l’Uniun da scripturas e scripturs svizzers SSV e sco president dal P.E.N.-Club da la Svizra taliana e rumantscha.
Peer s'ha fingià bod profilà sco poet e narratur, sco critic da litteratura e collavuratur dal radio. Tanter 1946 e 1985 ha el publichà diversas collecziuns da poesias, da raquints e da prosa cuorta ed eir ün pêr gös radiofonics, sco eir essais e lavuors schurnalisticas. Influenzà da la lirica europeica moderna (simbolissem, ermetissem) sviluppa Andri Peer nouvas fuormas liricas, eir in vers libers. Tematicamaing importanta ill’ouvra lirica sun la mitologia da la natüra e dals perdavants, l’algord ed il sömmi sco eir il connex tanter eros e cuolpa. Experimentà ha Andri Peer eir cun texts in prosa da divers geners. Tematicamaing importanta per ils raquints es l’istorgia contemporana grischuna, sco cha Peer l’ha vivüda dürant sia giuventüna.
Ulteriuras infurmaziuns biografiacas sun da chattar i’l Lexicon istoric retic, www.e-lir.ch e ill’ediziun da las poesias da Clà Riatsch dal 2003.
Il relasch dad Andri Peer cumpiglia manuscrits, tiposcrits e copchas da las lavuors litteraras e schurnalisticas, traducziuns, diaris e notizchas persunalas, üna vasta correspondenza, fotografias, bio- e bibliografias sco eir la documentaziun da pressa, documaints audiovisuals e documentaziuns da l’elavuraziun dal relasch.
Geboren am 19.12.1921 in Sent, gestorben am 2.6.1985 in Winterthur.
Nach Beendigung des Lehrerseminars in Chur studierte Peer Romanistik in Zürich und Paris und promovierte 1951 mit einer Arbeit über die Terminologie des Bündner Bauernhauses. Von 1952 bis 1983 war er als Gymnasiallehrer in Winterthur tätig. Peer war ein bedeutender rätoromanischer Lyriker, Erzähler, Dramatiker, Essayist und Publizist. Zwischen 1946 und 1985 veröffentlichte er zahlreiche Lyrikbände, darunter "Suot l'insaina da l'archèr" (1960), "La terra impromissa" (1979) und "Insainas" (1984). 1988 gab Iso Camartin eine Anthologie des lyrischen Werks "Poesias / Gedichte" mit synoptischer Übersetzung von Herbert Meier heraus. 2003 erschien die von Clà Riatsch herausgegebene Gesamtausgabe der romanischsprachigen Gedichte "Poesias 1946-1985". Peer entwickelte unter dem Einfluss der europäischen Moderne (Symbolismus, Hermetismus) neue Formen rätoromanischer Lyrik in freien Versen. Zentrale Themen bilden Natur- und Ahnenmythologie, Erinnerung und Traum, Eros und Schuld. Andri Peer versuchte sich auch als Erzähler und publizierte in Feuilletons und in einzelnen Sammlungen romanisch- und deutschsprachige Erzählungen und experimentelle Kurzprosa-Texte.
Andri Peer war nicht nur ein produktiver Schriftsteller in Printmedien und Rundfunk, sondern auch in zahlreichen regionalen, nationalen und internationalen Gremien als Redaktor, Publizist und Vermittler tätig. 1951 trat er dem Schweizerischen Schriftstellerverband bei und war von 1963 bis 1972 Vorstandsmitglied, er war als Lehrbeauftragter für rätoromanische Sprache und Literatur an der Universität Zürich wie auch als Mitglied der nationalesn Unesco-Kulturkommission tätig. Bereits in den 1950er-Jahren suchte Andri Peer den Kontakt zu namhaften Schweizer Lyrikern seiner Zeit und gehörte bald zu den Mitarbeitern und Autoren sprachübergreifender Zeitschriften und Anthologien. Als erster bündnerromanischer Autor publizierte er zweisprachige Gedichtbände mit deutscher, italienischer und französischer Übersetzung. Für eine Übersicht zu Peers Schaffen und zur aktuellen Forschung vgl. www.nb.admin.ch/sla (Rubriken Forschung und Bibliographien).
Acquisition information :Ankauf
Erwerbsdatum:1991

Collection structure

Genre of archival collection :Nachlass
Description of the archival collection :Der Nachlass umfasst Werkmanuskripte, Typoskripte und Kopien der literarischen und publizistischen Arbeiten und Übersetzungen wie auch Tagebücher, Fotografien, Bio- und Bibliografien, eine Pressedokumentation und audiovisuelle Dokumente. Die umfangreiche Korrespondenz enthält u.a. Briefwechsel mit Piero Bianconi, Peter Bichsel, Cla Biert, Carl Burckhardt, Dino Buzzati, Reto Caratsch, Maurice Chappaz, Gion Deplazes, Luisa Famos, Remo Fasani, Max Frisch, Toni Halter, Vic Hendry, Wolfgang Hildesheimer, Hermann Hiltbrunner, Hans Rudolf Hilty, Rudolf Jakob Humm, Erwin Jaeckle, Ernst Jandl, Erich Kästner, Monique Laederach, Peter Lehner, Alfons Maissen, Grytzko Mascioni, Giorgio Orelli, Giovanni Orelli, Erica Pedretti, Jon Pult, Max Rychner, Paul Sacher, Jon Semadeni, Hendri Spescha, Traugott Vogel, Heini Waser, Werner Weber, Yvette Zgraggen, Carl Zuckmayer. Dazu kommen verschiedene Sammlungen Peers, darunter verschiedene Manuskripte rätoromanischer Autoren und die ältere rätoromanische Bibliothek.
Cataloguing level :detailliert
Finding aid author:Annetta Ganzoni und Claudia Cathomas
Finding aids :HelveticArchives / online
Finding aid URL :http://nbn-resolving.org/urn:nbn:ch:bel-90776

Conditions governing use and acces

Acces restrictions :Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.
Vor der Einsichtsnahme in die Korrespondenz, in Tagebücher und Agenden ist die Erlaubnis der Erben Peer einzuholen.
 

Descriptors

Entries:  BestandsbildnerIn (Personen\P\Peer, Andri (1921 - 1985))
  Abgebildete Person (Personen\P\Peer, Andri (1921 - 1985))
 

Containers

Number:4
 

Usage

Permission required:Reproduktionsbewilligung
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Archivmitarbeiter/-innen
 

URL for this unit of description

URL: https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=165116
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives