SLA-SW Walter, Silja: Archiv Silja Walter, 1930-1997 (Bestand)

Archive plan context

 

Identification

Call number :SLA-SW
Title / Name :Walter, Silja: Archiv Silja Walter
Creation date(s) :1930 - 1997
Note on the time period :Eckdaten der Dokumente
Collection developer :Walter, Silja
Biographical information :Nach einer Lehrerinnenausbildung im Seminar Menzingen und einem Literaturstudium in Fribourg trat Silja Walter (geboren 1919) 1948 in das Benediktinerinnenkloster Fahr im Kanton Aargau ein, wo sie seither als Nonne lebt.
Mit ihren frühen Gedichten ("Die ersten Gedichte" und "Die gesammelten Gedichte") knüpft Silja Walter an die traditionelle Lyrik an und schafft aus Volksliedelementen und Anklängen an Rilke einen eigenen Stil. Einige Jahre nach dem Eintritt ins Kloster folgen Spiele für kirchliche Laienbühnen. Während sie in "Das Kloster am Rande der Stadt" in karger Prosa den Tag einer benediktinischen Nonne beschreibt, versucht sie in "Ruf und Regel", das innere Erfahren des monastischen Lebens in Wort und Bild umzusetzen. Das Mysterienspiel "Feuerturm" zeigt am Beispiel des hl. Niklaus von Flüe, wie schwierig es ist, mystische Erfahrungen in den Alltag einzuordnen. Mit "Der Wolkentraum" wendet sich Silja Walter erstmals wieder von religiösen Themen ab; es sind poetische Erinnerungen an die Kindheit in einer bürgerlichen Verlegerfamilie. In den letzten Jahren hat sich Silja Walter vermehrt auch der Malerei zugewandt, teilweise ihre eigenen Texte illustrierend.
 

Context

History of the collection :Kauf von Silja Walter
Acquisition information :Ankauf
Erwerbsdatum:1997
 

Collection structure

Genre of archival collection :Archiv
Description of the archival collection :Das Archiv wurde von Silja Walter selber mit grossem Einsatz geordnet. Es folgt in grossen Zügen der Systematik des SLA mit den vier Kategorien Literarisches, Korrespondenz, Persönliche Dokumente, Sammlungen. Es finden sich Typoskripte zu literarischen Werken (Manuskripte fehlen, begründet durch Silja Walters Arbeitsweise), Rezensionen und Briefen dazu. Die Korrespondenz ist sonst in Personendossiers geordnet.
Size (free text description) :55 Archivschachteln
Cataloguing level :detailliert
Language :Deutsch
Finding aids :Ein provisorisches Inventar ist im SLA einsehbar
Literary fonds :Yes
 

Conditions governing use and acces

Acces restrictions :Konsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.
 

Descriptors

Entries:  BestandsbildnerIn (Personen\W\Walter, Silja (1919 - 2011))
 

Containers

Number:8
 

Usage

Permission required:-
Physical Usability:-
Accessibility:-
 

URL for this unit of description

URL:http://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=165145
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives