SPS-BIBLUE Lüthi, Karl Jakob: Bibelsammlung Lüthi, 1500-1950 (Bestand)

Archive plan context


Identifikation

Signatur:SPS-BIBLUE
Titel:Lüthi, Karl Jakob: Bibelsammlung Lüthi
Entstehungszeitraum:1500 - 1950
Bemerkung zum Entstehungszeitraum:Eckdaten der Dokumente
Umfang (Beschreibung):5000 Einheiten
Umfang (Laufmeter):200.00
Ansichtsbild:
1/2
Beschriftung - Legende:Bild 1: Fotoporträt von Karl Jakob Lüthi
Bild 2: Fotografie der kleinsten Bibel der Welt in Lüthis Hand (Helveticat: SL Sch 15 Res)

Kontext

Bestandsgeschichte:Karl Lüthi hat die Bibelsammlung zwischen 1900 und 1956 zusammengetragen. Begonnen hat Lüthi mit seiner Sammlertätigkeit im Jahre 1900 mit der Übernahme von 25 alten Bibeln (darunter eine "Piscator" von 1683/84) aus dem Besitz seiner Zimmervermieterin, einer Berner Patrizierin. Mit viel Geschick erweiterte er diesen Grundstock über Jahrzehnte hinweg. Fündig wurde er nicht nur in Antiquariaten im In- und Ausland, sondern auch in Brockenhäusern und auf Märkten. 1926 kündigte Lüthi in einem Brief die Schenkung seiner Bibelsammlung auf den Zeitpunkt der Eröffnung des neuen SLB-Gebäudes an. 1931 schenkte er die Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek im neuen Gebäude, wo er sie selber weiter betreute und erweiterte. Die Bibelsammlung wurde mehrmals in Ausstellungen der Öffentlichkeit vorgestellt: 1931, 1935/36, 1940/41, 1956, 1981, 1992, 1995, 2006.
Biografische Angaben:Geboren 22.07.1876, Erlach, gestorben 1958, Sigriswil. Schriftsetzerlehre bei Stämpfli & Cie. in Bern 1892-1896, Typograph (unter anderem in der Druckerei "Der Bund"), Bibliothekar an der Schweizerischen Nationalbibliothek NB (damals Landesbibliothek SLB) 1909-1941. Ab 1915 Mitarbeiter der Zeitschrift "Gutenbergstube", ab 1919 Leiter der Gutenbergstube (Schweizerisches Gutenbergmuseum SGM) im Bernischen Historischen Museum und Redaktor der Zeitschrift "Schweizerische Gutenbergstube". Schenkt 1920 seine Weltpressesammlung dem SGM und 1936 seine Bibelsammlung der Eidgenossenschaft. Ernennung zum Dr. theol. h.c. der Universität Bern 1936.1952 Rücktritt aus dem SGM.
Art des Erwerbs:Schenkung
Erwerbsdatum:1931

Inhalt und innere Ordnung

Art des Bestands:Sammlung
Bestandsbeschreibung:Die Sammlung umfasst Bibeln und Bibeltexte, dazu auch Kommentare, historische Untersuchungen und Wörterbücher in 450 Sprachen und Dialekten in unterschiedlichsten Formaten, vom gewaltigen Folianten bis zur mikroskopischen Ausgabe. Manuskripte, teilweise mit Buchmalereien, Bilder und Druckblätter gehören auch zum Bestand. Die Sammlung gliedert sich in europäische Bibeln (73 Sprachen), afrikanische Bibeln (162 Sprachen), amerikanisch-indianische Bibeln (58 Sprachen), asiatische Bibeln (108 Sprachen) und australisch-polynesische Bibeln (51 Sprachen). Unter den historischen Werken befinden sich die so genannte Giustinianische Psalter-Polyglotte (Genua 1516), die erste niederdeutsche Bibel nach Luthers Übersetzung (Lübeck 1533), die französische Hugenotten-Bibel von Philippe Hamelin (Genf 1556), eine lateinische Biblia Magna mit Kommentar in 5 Foliobänden (Paris 1643/44), eine in violettes Maroquin gebundene französische Elzevier-Bibel (5 Bände, Amsterdam 1669), die Biblia Damulica in Tamil (Tranquebar 1727), ein Psalterium in Koptisch-Arabisch aus der Druckerei der Congragatio de Propaganda Fide (Rom 1744), ein neues Testament in chinesischer Sprache auf Holztafeln gedruckt (1813), Erstausgaben des Neuen Testaments in kalmückischer und mongolischer Sprache (1827 hrsg. von der damaligen russischen Bibelgesellschaft in St. Petersburg) und eine frühe Missionsausgabe des Neuen Testaments in der Bhugelkunda-Sprache, gedruckt auf Papier aus Reisstroh (Serampore 1821).
Zur Sammlung gehört auch Dokumentationsmaterial: Fotoporträts Lüthis, biographische Notizen, handschriftliche Liste Lüthis zu den besonders wichtigen Stücken der Bibelsammlung, Signaturpläne, Typoskripte zur Entstehung der Bibelsammlung, Dokumentationsmaterial zur Bibel allgemein und zu Bibel-Ausstellungen, Zeitungsausschnitte, Korrespondenz, Verdankungen zu Ankäufen und Schenkungen von Bibeln, etc.
Bevorzugte Zitierweise:Schweizerische Nationalbibliothek, Spezialsammlungen: Bibelsammlung Lüthi
Erschliessungsgrad:summarisch
Bemerkung zur Erschliessung:Der Bestand ist durch einen alphabetischen und einen chronologisch angelegten Zettelkatalog erschlossen, ausserdem durch einen topographischen, nach Sprachen sortierten Zettelkatalog sowie durch einen von Lüthi zusammengetragenen gedruckten Katalog (Karl J. Lüthi, Die Bibel in der Schweiz und in der Welt, Bern, 1931). Rund 1200 Dokumente sind unter der Signatur SL in Helveticat erfasst. Der Signaturplan ist Teil des Dokumentationsmaterials und ist aufgegliedert nach: 1. Textausgaben (ganze Bibeln, Altes Testament, Neues Testament, mit Kommentar); 2. Spezielle Bibelausgaben wie Kuriositäten, Textrollen, Blindenausgaben; 3. Theologische Literatur (Geschichte, Sprachwissenschaftliches, Geographie etc.); 4. Periodisches.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbedingungen:Konsultation eingeschränkt. Mit schriftlicher Begründung teilweise möglich
Sprachverwendung:deutsch

Sachverwandte Unterlagen

Verwandtes Material:Bedeutende Bibelsammlungen sind in der Universitätsbibliothek Basel-Stadt, in der Zentralbibliothek Zürich und in der Bibliothèque Cantonale et Universitaire Fribourg vorhanden
SPS-GM Fachbibliothek Gutenbergmuseum
Publikationen:Die Bibel in der Schweiz und in der Welt: Katalog der Sammlung Karl J[acob] Lüthi sowie von Beständen anderer Herkunft [in der] Schweizerischen Landesbibliothek / Veröffentlichung durch die Bibliothek anlässlich der Einweihung ihres Gebäudes, 31. Oktober 1931 (im Lesesaal der NB konsultierbar unter der Signatur JA 220.16 LÜT)
Lüthi, Karl Jakob: Über die Bibelsammlung in der Schweizerischen Landesbibliothek in Bern. Privatdruck, Gomerkinden i.E. [Eigenverlag des Verfassers], 1953
Ronner, Emil Ernst: Die grösste Bibelsammlung der Schweiz : Besuch bei Dr. Karl J. Lüthi. In: Leben und Glauben. Evangelisches Wochenblatt, Laupen-Bern, Jg. 13, 1939, H. 43, S. 14-17
Lüthi, Carl Jacob: Zur Bibelausstellung in 300 Sprachen in Zürich Zentralbibliothek, 16. April bis 15. Mai 1937; die Sprachen der Bibelsammlung in der Schweizerischen Landesbibliothek / Zusammengestellt von Dr. Karl J. Lüthi. Bern: Büchler & Co., 1937
Die Bibel, Ursprung und Textüberlieferung: Dokumentation zur Bedeutung der Schweiz für die Verbreitung der Bibel in der Welt: Ausstellung, schweizerisches Gutenbermuseum, Kornhaus Bern, 22. Mai bis 30. Juni 1981[Katalog]
 

Descriptors

Entries:  BestandsbildnerIn (Personen\L\Lüthi, Karl Jakob (1876-1958))
 

Containers

Number:9
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
SPS-SCHWEITZER Schweitzer, Albert: Archiv Albert Schweitzer, 1965 (ca.)-2012 (Bestand)
 

Usage

Permission required:Reproduktions- und Aufführungsbewilligung
Physical Usability:Eingeschränkt
Accessibility:Ausgewählte Archivmitarbeiter/-innen
 

URL for this unit of description

URL:https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=222301
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr it
HelveticArchives